061-382-30-30

kontakt@elixavita.ch

Austrasse 101, Basel 4051

Blog

Jetzt Vitamin D3 Mangel beheben

Jun 23, 2022 | Gesundheitsthemen, Nahrungsergänzung, Schmerzbekämpfung

Vitamin D3 Mangel und wie du dich davor schützen kannst.

Vielleicht fragst du dich bisweilen, warum du öfter krank bist als andere Leute. Du hast auch Rückenschmerzen und die Knochen tun dir weh. Müdigkeit ist dein ständiger Begleiter. Du bist antriebslos und kriegst nichts auf die Reihe. Ständig hast du ein Gefühl von Muskelkater. Klar, dass du nun auch noch depressiv wirst.

Wenn das alles zutrifft hast du wahrscheinlich einen ziemlichen Vitamin D Mangel.

Aber wodurch entsteht Vitamin D Mangel?

Eigentlich ist der Körper selbst in der Lage Vitamin D herzustellen. Voraussetzung dafür ist, dass du viel an der frischen Luft und an der Sonne verbringst. Vitamin-D-Mangel (Vitamin D3-Mangel) tritt oft bei Menschen auf, die sich hauptsächlich in geschlossenen Räumen und kaum im Freien aufhalten.

Was tun?

Über die Ernährung lässt sich der geschätzte Tagesbedarf an Vitamin D aber nur schwer decken, selbst wenn man ausgewogen und abwechslungsreich isst. Es gibt nämlich nur wenig Lebensmittel, die Vitamin D in nennenswerter Menge enthalten.

Zusammengefasst

  • Haarausfall
  • erhöhte Infektanfälligkeit
  • Muskelschwäche, Muskelschmerzen, Gliederschmerzen
  • gestörte Knochenmineralisation (Rachitis bei Kindern, Osteomalazie bei Erwachsenen) mit Knochenschmerzen und -verformungen
  • neuromuskuläre Übererregbarkeit (Tetanie) durch Kalziummangel als Folge von Vitamin-D-Mangel mit Missempfindungen (etwa der Lippen und Finger), Muskelkrämpfe, Migräne etc.
  • Depressionen (Ob diese jedoch eine direkte Folge des Vitamin D Mangel sind, oder einfach die Folge der besonderen Lebensweise ist noch nicht geklärt).

Was tun bei Vitamin-D-Mangel? Ausgleichen kann man ihn auf verschiedene Weise, wobei es natürlich eine Rolle spielt, wodurch er entstanden ist. Meist ist die Ursache ein mangelnder Aufenthalt in der Sonne. Dann kann es schon ausreichen, regelmässig nach draussen zu gehen und Gesicht, Arme und Hände unbedeckt und ohne Sonnenschutzmittel der Sonne auszusetzen. Wie lange diese Sonnenbestrahlung für eine ausreichende Vitamin-D-Produktion dauern sollte, hängt unter anderem von der Jahres- und Tageszeit, der geographischen Breite und dem eigenen Hauttyp ab. Die Haut sollte genug Sonne bekommen, aber auch nicht zu viel, um das Hautkrebsrisiko nicht zu erhöhen. Für unsere Breiten gelten folgende Empfehlungen für die Dauer der Sonnenlichtbestrahlung, um eine gute Vitamin-D-Produktion zu gewährleisten:

Vitamin D3 Mangel Flasche D3 K2

Peter Schönbächler

Ähnliche Beiträge

Kategorien

Neueste Beiträge

0
    0
    Einkaufswagen
    Warenkorb ist leerzurück zum Shop